Bild: Fotolia

Bild: Fotolia

Zurück

EINE SAUBERE WERKSTATT, AUCH IM WINTER!

Speziell in den Wintermonaten steigt der Reinigungsaufwand im Kfz-Betrieb. Schneematsch, Splitt, Salz, Öle, Fette. All das findet sich auf dem Werkstattboden, den Werkzeugen oder im Zweifel an Ihren Händen wieder. Gut, wenn Sie nicht ‚von der Rolle‘ sind, lange suchen müssen und alle notwendigen Helfer vorrätig haben. Wir sagen Ihnen was Sie brauchen und wie sie dabei auch Ihre Gesundheit schützen.

Dass ein sauberes Arbeitsumfeld signifikant die Motivation, die Effizienz und die Arbeitssicherheit steigert ist hinlänglich bekannt. Die Zeiten des ‚geordneten Chaos‘, der schmutzig-schmierigen und bodenfeuchten Werkstatt sind vorbei. Auch gegenüber Ihren Kunden signalisieren Sie, hier wird professionell gerabietet! Speziell im Winter steigt der Verbrauch an Reinigungsmaterial, witterungsbedingt drastisch an.

Bild: Fotolia

Jeder Zeit griffbereit

Es sind tatsächlich die kleinen Zeitkiller, die einen immer wieder ärgern! Ehrlich – wie oft haben Sie schon nach ‚dem‘ Besen gesucht, wie oft nach einem sauberen Tuch oder Lappen? Hat denn niemand die Papierhandtücher aufgefüllt? Ertappt! Hochgerechnet auf ein Arbeitsjahr verschwenden Sie und Ihre Mitarbeiter tatsächlich mehrere Tage mit der Suche nach Reinigungsmaterialien. Sparen Sie sich die Zeit und sorgen Sie vor. Es gilt: Lieber zu viel Material vorrätig, als zu wenig. Es ist einfach ärgerlich, wenn die letzte Putzrolle oder die Handreinigungspaste aufgebraucht sind. Ihre Mitarbeiter danken es Ihnen!

Reinigungsmaterial sollte immer in ausreichenden Mengen vorrätig sein, speziell im Winter!
Reinigungsmaterial sollte immer in ausreichenden Mengen vorrätig sein, speziell im Winter!

Leicht von der Hand

Nicht nur die Arbeit geht leichter von der Hand, wenn man saubere und fettfreie Hände hat. Auch die Haut dankt es Ihnen. Zusätzlich schützen spezielle Hautschutzcremes quasi ‚unsichtbare Handschuhe‘, vor dem Austrocknen und vor Reizungen. Fakt ist auch: Nicht immer bietet sich das Tragen von Handschuhen an, viele Arbeiten sind diffizil und die Bedienung des Werkstatttesters ist nur schwer möglich. Am Ende des Tages gilt es die strapazierten Hände schonend zu reinigen. Hier dürfen entsprechende Produkte nicht fehlen.

Ausweis professionellen Arbeitens

Eine saubere Werkstatt ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens, speziell wenn es um den Kundenkontakt geht. Profis arbeiten eben in einer sauberen Umgebung. Auch die Arbeitssicherheit spielt eine große Rolle. Ein nasser Werkstattboden, Ölflecke und Schmiere werden schnell zur rutschigen Stolperfalle (SRS-Unfälle). Hier helfen spezielle Werkstattreiniger und diverse Hilfsmittel wie Ölbinder, Ölfleckentferner oder bei Nässe der gute alte Wasserschieber.

DOWNLOADS

Beitrag: Georg Blenk, Krafthand Medien

Zurück

NEWSLETTER