TEIL 1: TESKA HESELHAUS

Hallo zusammen!


Ich bin Teska Heselhaus, duale Studentin bei der WM SE.

 

Bevor es ans Eingemachte geht, möchte ich zunächst etwas zu mir und meiner Person erzählen, um den Lesern dieses Blogs eine Möglichkeit zu geben, sich ein Bild von mir zu machen:

 

Ich wurde im September 1999 im beschaulichen Borken in Nordrhein-Westfalen geboren, aufgewachsen bin ich im noch kleineren Gemen; wem der Ort etwas sagt versteht sofort, dass es sich bei mir um ein absolutes Landei handelt.

Im Jahr 2018 schloss ich mein Vollabitur am privaten Gymnasium Mariengarden in Burlo ab.
Meine Leistungskurse hatte ich in Englisch und Deutsch gewählt, drittes Fach war Mathematik und mein viertes, mündliches Fach, Erdkunde – definitiv nicht der Prototyp BWL wie ich später (u.a. an meinen Kommilitonen) bemerkte. Direkt nach meinem Abitur reiste ich nach Brasilien, um Freunde zu besuchen und den Kopf frei zu bekommen.

Vom Wesen her würde ich mich als spontane Wahnsinnige im geordneten Chaos beschreiben, was man mir auf den ersten Blick dank meines ruhigen Auftretens (glücklicherweise) nicht wirklich anmerkt. Ich bin ein aufgeschlossener, kontaktfreudiger Mensch und liebe das Reisen, vorzugsweise nach und in Südamerika. Aufgrund dessen macht es mir großen Spaß, Fremdsprachen zu erlernen und zu sprechen. Außerdem habe ich eine große Leidenschaft für Autos und das Autofahren, was u.a. einer der Gründe war, weshalb ich mich letztendlich für die Ausbildung bei der WM SE entschieden habe. In meiner Freizeit spiele ich Lacrosse in der Damenmannschaft des OSC und unternehme viel mit Freunden.

 

Einen Tag vor Beginn meiner Ausbildung kehrte ich aus Brasilien zurück und zog nach Osnabrück in eine WG. Ich bezog ein Zimmer, das ich noch nie zuvor gesehen hatte; bei Leuten, die ich nicht kannte. Für mich setzte ein neuer Lebensabschnitt ein, ich begann quasi nochmal „bei null“.

Ohne auch nur eine Menschenseele, geschweige denn die Stadt, zu kennen, machte ich mich am 01.08.2018 auf zu meinem ersten Arbeitstag bei der WM SE. Meine Reise begann.

In diesen Beiträgen möchte ich denen, die meinen Weg bei der WM SE einschlagen aber auch denen, die darüber nachdenken es zu tun, meine Erfahrungen aus Ausbildung und Studium mitteilen. Mein Ziel ist es, eine Orientierung zu geben, die für die einen den Start im Unternehmen erleichtern und für die anderen Unsicherheiten bezüglich einer Bewerbung für das duale Studium weitestgehend beseitigen soll.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Eure Teska

 

Im nächsten Teil: Die Ausbildung in der Praxis

Zurück

DAS KÖNNTE SIE AUCH
INTERESSIEREN

WIR SIND WM

Teil 2: Ausbildung in der Praxis
Die duale Studentin Teska gibt uns im zweiten Teil ihrer Vorstellungsserie spannende Einblicke in ihre praktische Ausbildung bei WM und liefert zukünftigen Azubis Tipps und Tricks im Arbeitsalltag.

MEHR LESEN »

NEWSLETTER